Dienstag, 12. November 2013

Eigentlich sollte ich...

...jetzt meine Gedanken auf den Haushalt lenken.
Um 11 Uhr am Vormittag steht die brave Hausfrau in der Küche und zaubert ein gutes Mittagessen für den lieben Göttergatten, der hungrig und erschöpft von der Arbeit nach Hause kommt.
Er arbeitet nämlich noch und hat diese Woche Frühschicht!
ABER.
ich surfe so gerne im" WWW "herum,
seit ich mir vor ein paar Jahren einen Laptop zugelegt habe,
das Fotografieren zum Hobby Nr. 1 erklärt habe
mit dem Hund lange Spaziergänge mache
3 Blogs betütele und und und !
Alles braucht Zeit und Aufmerksamkeit.
Wenn man es richtig machen möchte.
Und diesen Ehrgeiz habe ich mittlerweile entwickelt.
Natürlich vernachlässige ich meinen Haushalt NICHT !
Es ist nur so, dass es für mich , als Rentnerin und demnach auch als Hausfrau,  nicht nur den heimischen Herd gibt.
Gottseidank!
Denn wenn man ein Leben lang gearbeitet hat, sozusagen  immer "am Ball war",
Geschäfte gegründet,  Häuser gebaut  und Kinder großgezogen hat,
dann war der Tag und die Nacht ausgefüllt und wenig Platz für Hobbys vorhanden.
Die liefen dann so neben her.
Wenn man dann plötzlich mit Zeit überschwemmt wird, dann steht man erst mal da und will entweder mal gar nichts tun oder alles auf einmal.
Beide Phasen habe ich mittlerweile erfolgreich durchlaufen und denke, jetzt einen goldenen Mittelweg gefunden zu haben.
Für mich jedenfalls.
Und nun gehe ich in die Küche und zaubere mal so aus dem Handgelenk heraus ein erstklassiges Mittagessen.
Wie wäre es denn mit.
Rahmspinat, Kartoffeln und Rührei mit Speckwürfel ?







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön