Donnerstag, 23. Januar 2014

Schmerzen.

Ich kann heute einfach nicht richtig schreiben.
Fehlt mir die Konzentration, ich verschreibe mich andauernd.
Fehlen mir die Worte...ich muss zu lange überlegen und dann drehen sich meine Gedanken im Kreis.
Fehlt mir einfach das Gefühl heute für eine Geschichte ?
Ich habe bereit drei Ansätze begonnen, drei verschiedene Themen, eigentlich dachte ich, sie wären interessant, aber...
Dabei denke ich immer schreibend, ich formuliere Sätze, ordne Absätze neu und füge alles wieder zusammen, dann doch wieder gestrichen.
War Schwachsinn, uninteressantes Gelaber,
Und dann weiß ich, was mich hindert, es sind die Schmerzen, diese ewigen, chronischen Begleiter, die mich heute besonders traktieren.
Seit Jahren ein Schmerzpatient sollte ich eigentlich gelernt haben, damit um zu gehen.
Im Grunde kann ich das auch, meistens jedenfalls, aber heute, eben jetzt,
also, das ist denn doch etwas zu viel !
Ich überlege, woran es liegen könnte :
Erwarten wir einen Wetterumschwung ?
Durchlebe ich gerade eine für mich psychisch belastende Situation ?
Nichts von alledem, sie haben sich heute einfach verselbstständigt, sind eine Person in mir geworden, die mich quälen will, einfach nur aus Spaß an der Freud.
Diese Schmerzperson zeigt mir, dass sie am längeren Hebel sitzt und mit mir machen kann was sie will !
Gemein, diese hinterliste Art sich langsam an zu schleichen um dann um so kräftiger zu zuschlagen.
Aber trotzdem, ich lasse mich nicht unterkriegen.
Jetzt, während ich schreibe komme ich wieder in Fluss, ich werde nicht nachgeben, jetzt noch nicht, überhaupt nicht. Niemals  !
Aber heute Abend will ich einmal wieder genüsslich vor dem Fernseher sitzen, meine Lieblingsserie schauen und das alles leicht, schwerelos und einfach nur so, ohne Schmerzen !
Ich geh jetzt in die Küche und schlucke sie, die Tablette, die noch wirkt, die mir für Stunden das Gefühl gibt ein ganz normaler Mensch zu sein.
Herrlich !

Verlinkt mit 

Kommentare:

  1. Ach. Das klingt wirklich anstrengend. Zermürbende Schmerzen. Vielleicht bekommt diese "Schmerzperson" ein bisschen viel der Ehre, wenn du ihr unterstellst, dass sie dich einfach so aus Spaß an der Freud quälen will. Im Grunde ein schönes Bild. Und doch will sie vielleicht wie jede andere Person auch einfach anerkannt und "geliebt" werden. Mag sein, dass sie dann nach einiger Zeit nicht mehr bleiben muss. Ich weiß, dass das einfacher klingt als es ist und zudem noch sehr naiv anmutet. Wie auch immer. Ich wünsche dir, dass du einen schönen "normalen" Abend hast!

    herzlichen Gruß
    Brigitta

    PS: ich verlinke diesen Beitrag dann am Samstag unter meinem nächsten (der heutige ist ja schon ziemlich "durch :-)) )

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,
    Schmerzen sind schrecklich. Gottseidank habe ich nichts damit zu tun. Aber dieses Phänomen, dass ich losschreiben will, dass mir die Worte fehlen und dass sich die Gedanken im Kreis drehen, das kenne ich genauso. "Toute à l'heure" sagt man in Frankreich. Alles zu seiner Zeit. Die Dinge müssen sich entwickeln. Ich habe das eher selten, dass ich in einem Stück alles vom Anfang bis zum Ende runterschreiben kann. Ich brauche Zeit, um zu sammeln und zu strukturieren. Und den richtigen Moment, dass ich mich genau in die Stimmungen hinein versetzen kann, die ich beschreiben möchte.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jutta,
    da kann ich mitreden. ImLaufe vieler Jahre hab ich gelernt genau zu unterscheiden zwischen meinem Körper und meiner Psyche. Drum sag ich auch immer: "Mir geht es gut, aber mein Körper weiß das oft nicht." Und dann gibt es Tage, da wird diese Mauer zwischen dem Innen und dem Außen durchbrochen von den Schmerzen- und dann bin ich be- und getroffen. Und dann hab ich zu tun, die Lücke in der Mauer wieder zu schließen, um wieder gut leben zu können.
    Gleich hat mich gefangen genommen, dass Du das Wort "Gedankensplitter" verwendet hast.
    Das findest Du auch auf meiner alten (schon lange nicht mehr gepflegten) Webseite. Wenn Du mal schauen magst: http://www.hannelore-walter.de/
    Ich werd wieder vorbeischaun bei Dir ...
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön