Freitag, 21. Februar 2014

Gedichte ***Eigenes # 1

 Aschenbecher
halb verkohlt darin ein noch glühender Stummel.
Das angesengte Streichholz
die angesengten Streichhölzer.
Ein weiser Fetzten Papier, gezeichnet von der Flamme des Feuers.
Totale Asche, totales Ende.
Voll bis zum Rande, erschöpft,
die Ideen auch.
Später Abend, noch kräuselt sich der Lebensfaden des Rauches zur Zimmerdecke,
gerade Linie, spiralförmig sich auflösend,
als feiner Dunst durch das nur leicht angelehnte Fenster hinaus in die  Welt.
Blätterraschelnd lässt ein Hauch der Bewegung die Asche aufwirbeln,
graues Flittergold schwebt,
senkt sich hin
auf ein Neues.

anno 1967


Damals war ich noch Raucherin.
Und ich weiß, dass es die Aufklärung wie sie heute den Rauchern zur Verfügung steht , noch nicht in dem Ausmaß gab wie jetzt. Ich denke, wenn ich über diese Erkenntnisse darüber damals schon so genau  informiert gewesen wäre, ich zweifle, ob ich da jemals zur Zigarette gegriffen hätte.
Mittlerweile bin ich bereits 25 Jahre rauchfrei .
Ich weiß noch wie ich am Tisch saß und einen Brief schreiben wollte, rauchend natürlich.
Als ich neulich mal meinen Schrank ausgemistet habe, bin ich auf einen kleinen Ordner gestoßen, in dem ich meine damaligen schriftstellerischen Ergüsse abgeheftet hatte.
Mehrer Gedichte und auch eine Kurzgeschichte, die ich nicht vollendet hatte, die mir aber immer wieder im Kopf herum wuselt und an deren Schluss ich nun schreibe.
Hie und da werde ich hier also manch Selbtsverfasstes zum Besten geben.






Kommentare:

  1. Und darauf freue ich mich schon sehr,
    denn das erste Gedicht,
    das du uns hier heute präsentierst,
    gefällt mit ausgesprochen gut!!!
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, schreib weiter. Das gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jutta,
    meine ersten Schreibversuche liegen ähnlich lange zurück wie bei Dir. Es sind auch ein paar Versuche dabei, die ich gar nicht schlecht finde. Ich habe nichts davon weggeschmissen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön