Dienstag, 28. Oktober 2014

Heute war ich im Wald . . .

endlich !                                                                                   Klick vergrößert
Schon so lange habe ich mir gewünscht durch die Wälder zu streifen, alleine, fast alleine, denn ohne Mann und Hund geht ja  nix .;-)
Aber es war wunderschön.
So ein herrlicher Herbsttag heute, einfach traumhaft.
Die Sonne schien von einem strahlend blauen Himmel den kein einziges Wölkchen trübte.
Der wind war sanft und doch konnte man das Rascheln der Blätter hören, ein leises, feines Wispern, nur unterbrochen von einigen Vogelstimmen, die sich nicht vom nahenden Winter vertreiben lassen.
Die Luft roch nach feuchter Erde
und die herabgefallenen Blatter verströmten ebenfalls einen feinen Duft.
Der Waldboden lies sich gut belaufen, hie und da etwas matschig, aber wen stört das schon mit passendem Schuhwerk ;-)

Dem Hund gefiel es ebenfalls, er schnupperte wie wild und genoss es , dass er an der langen Laufleine seine eigenen Wege laufen konnte, fast zumindest, es herrscht hier Leinenzwang und er kennt es eh nicht anders.
Wir waren 2 Std unterwegs,
erst eine Stunde, dann verlangte die Konfirmantenblase ihr Recht, seufz,
dann gönnten  wir uns noch eine kleine Kaffeepause und sind anschließend nochmal eine Std. in einer anderen Gegend unterwegs gewesen.
Hof liegt ja eingebettet in herrliche Parks und Naherholungsgebieten,
daher konnten wir wählen wohin es gehen wollten.
Alles in allem ein erholsamer Nachmittag mit viel frischer Luft
und gesundems Venen und Stoffwechseltraining in einem . . alles kostenlos.



Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    tolle Bilder, da möchte man sich sofort feste Schuhe anziehen, eine dicke Jacke und
    einfach mitgehen, ganz abgesehen von dem guten Training.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön im Wald zu spazieren und habt es gleich ausgenutzt so richtig.. tolle Fotos mit dazu!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Jutta!
    Wollte gestern schon schreiben, aber das www hat sich verweigert. Den ganzen Tag.
    Mensch, ohne Wald würde ich´s ja gar nicht mehr bringen. Ich brauche zu Fuß sieben Minuten dorthin, fahre aber meist mir Rad, weil kein Fußweg vorhanden ist. Auch kein Radweg. Für eine kleine Runde (eine ganze macht eine Stunde) reicht er, um Kraft zu tanken.
    Aber es ist doch auch schön, wenn man nicht oft dorthin kommt, und es dann etwas ganz Besonders ist. Aber eigentlich ist für mich der Wald jeden Tag etwas Besonderes. Gleichgültigkeit gibt es da nicht.
    Schön, dass Ihr so einen schönen Tag hattet. Ich habe nicht gewusst, dass du auch einen Bello hast (soufz). Kraul ihn mal von mir.

    Lieben Gruß von Mauve

    AntwortenLöschen
  4. Die Fotos zeigen uns, dass du in einer wunderschönen Gegend wohnst. Das Laufen hat euch bestimmt gut getan.
    Heute lädt das Wetter nicht zu einem Spaziergang ein, aber am Wochenende soll es ja wieder besser werden.
    Da können wir dann alle wieder hinaus in die Natur! LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta,
    das ist etwas schönes, solch ein Waldspaziergang. Bisher habe ich es im Herbst noch nicht in den Wald geschafft. Da wir zu Hause lauter Felder um uns herum haben, müssen wir auch ein Stück fahren, um in den Wald zu kommen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jutta,
    lieben Gruß an Dich und den heimatlichen Wald. Liest sich alles so vertraut, wenn man allein den Stadtnamen sieht. Hach, das freut mich besonders.

    Beate

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön