Dienstag, 30. Dezember 2014

Ein Beitrag vom Nov.2013

Ich wollte ihn nochmal aus der Versenkung aufleben lassen, weil ich heuer zum Jahreswechsel eigentlich genau das zum Ausdruck bringen wollte.

Vielleicht hat das der eine oder andere noch nicht gelesen ;-)

Wenn ich mein Leben nochmal leben könnte...

mit diesem Satz beginnt ein Text, den ich mir einmal aus dem Internet abkopiert habe.
Diese Text hat mich schwer beeindruckt
Und mich zum nachdenken animiert über jene Dinge, die sich in meinem Unterbewusstsein anscheinend eingegraben habe und die ich schön brav verdrängt habe.
Aber was bedeuten solche Sätze wie " ich würde .." wirklich im realen Leben ?
Sicher, im Nachhinein ist alles leichter gesagt, als getan.
Denn...
Nicht immer kann man so handeln, wie es einem das Bauchgefühl einflüstert.
Nicht immer kann man der großen Sehnsucht im Innern nachgeben und einfach alles hinschmeißen um neu zu beginnen.
Nicht immer kann man Regeln über Bord werfen, die einem unsinnig vorkommen, aber doch so viel Macht ausüben in dem "normalen " Alltag.
Nicht immer kann man Gefühlen nachgeben, selbst wenn sie richtig und echt erscheinen.
Eigentlich ist das sehr schade, aber es ist realistisch.
Natürlich wird es Menschen geben, die es schaffen, so zu leben.
Aber ich kann es nicht,
nicht immer, manchmal aber dann doch erst nach längerem Zögern.
Trotzdem, dieser Text,
dieser Text geht mir irgendwie unter die Haut !

Mein..".ich würde... " wäre:
Nicht immer alles so schwer nehmen
Mehr im Leben Verzeihung ausüben
Mehr Lachen und Freude zeigen
Mehr Aussagen wie" das kann man nicht machen....das ist ungehörig---das bist du dem oder jenem schuldig...ignorieren
Mehr um Freundschaften bemüht sein und sie pflegen
Mehr
sagen, was mir nicht passt
Mehr lieben

Dieses Gedicht, welches das Wesentliche in wenigen Worten zusammengefasst, wird irrtümlich dem argentinischen Dichter Jorge Luis Borges zugeschrieben . Die wahre Quelle ist nicht bekannt:

"Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte,
im Nächsten Leben würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.

Ich würde nicht so perfekt sein wollen,
ich würde mich mehr Entspannen.

Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich es gewesen bin,
ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.
Ich würde nicht so gesund leben.
Ich würde mehr riskieren,
würde mehr reisen,
Sonnenuntergänge betrachten,
mehr Bergsteigen,
mehr in Flüssen schwimmen.

Ich war einer dieser klugen Menschen,
die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten;
freilich hatte ich auch Momente der Freude,
aber wenn ich noch einmal anfangen könnte,
würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben.

Falls du es noch nicht weißt,
aus diesen besteht nämlich das Leben;
nur aus Augenblicken;
vergiß nicht den jetzigen.

Wenn ich noch einmal leben könnte,
würde ich von Frühlingsbeginn an
bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.
Und ich würde mehr mit Kindern spielen,
wenn ich das Leben noch vor mir hätte.

Aber sehen Sie … ich bin 85 Jahre alt
Und weiß, daß ich bald sterben werde."

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015 

1 Kommentar:

  1. Ich kannte dieses Gedicht zwar, liebe Jutta, doch es jetzt an der Schwelle zu einem neuen Jahr noch einmal zu lesen, hat mir sehr gut getan. Ja, wir könnten, wenn wir uns trauten und wirklich wollten, vieles anders machen, doch dann würden wir vielleicht viele Menschen verletzen, wären vielleicht eigensinnig.Nur immer das zu tun, was man möchte? Schwer umsetzbar, finde ich. Das Beste aus dem Leben machen? Ja. Doch niemals auf Kosten anderer! - Vielen Dank für deine Gedanken, die mich im Laufe des vergangenen Jahres immer wieder beeindruckt haben und auch dir einen guten Rutsch ins Jahr 2015, in dem wir uns wieder lesen! LG Martina

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön