Freitag, 12. Dezember 2014

Kerzenlicht


Draußen ist es stockdunkel.
Der Wind, fast schon ein Sturm, pfeift ums Haus.
Orgelmusik der Natur.
Drinnen ist es gemütlich.
Nur ein paar wenige kleine Kerzen erleuchten den Raum.
Vor dem Balkonfenster lässt der Wind die Lichterketten tanzen.
So fühle ich mich wohl,
geborgen und sicher.
Wie eine kleine Insel, 
mitten im großen, unendlichen Universum .
So kommt mir dann meine Wohnung vor. 
Und ich bin zufrieden. 
*************************************************
Und heute begrüße ich ganz herzlich
einen neue Leserin hier.
Sie hat mehrer wunderschöne Blogs laufen.
Liebe Erika,
ich freue mich sehr, dich kennen zu lernen:-)







Kommentare:

  1. Du hast die Stimmung, die im Augenblick herrscht, sehr schön beschrieben. Genau so geht es mir auch. Wenn es draußen stürmt, dann ist es im Haus besonders kuschlig. Und heute musste ich es nicht verlassen. Ich war nicht böse darum! Einen schönen Abend! Martina

    AntwortenLöschen
  2. schön das gefällt mir auch sher wenn der Wind ums Haus fegt und der Regen anklopft ist es doch so gemütlich in der warmen Stube!
    Ich wünsche dir eine gute Nacht träum schön..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön