Dienstag, 10. März 2015

Heute geht´s rund . . .

. . . denn heute ist Hundefriseur angesagt.
Wenn ich so viele und dicke Haare wie mein Hund hätte, dann wäre ich wohl der glücklichste Mensch unter der sonne !
Denn seit ich denken kann ist meine Haarpracht--was für ein gewaltiger Name für meine Flusen---
ein tiefgreifendes Problem !
Als Teenager habe ich besonders darunter gelitten, wirklich, ganz ehrlich.
Von Haarteilen bis über Perücken habe ich alles ausprobiert.
Gottseidank war das in den 70iger Jahren modern und niemand dachte sich was Böses dabei ;-)
Ich war halt in !
Mit den Jahren und der Änderung der modischen Haartrachten wurde mein Haar immer kürzer und immer echter, sprich, ich trug Eigenbau :-)
Und siehe da, auch das tat meinem Erscheinungsbild keinen Abbruch, denn ich lernte damit ja meinen 2. Mann, den GÖGA kennen und dem gefiel ich so, wie ich war und aussah.
Mittlerweile  bin ich mit meiner Kurzhaarfrisur eigentlich zufrieden...eigentlich ;-))
Meinem Hund scheint da jedoch mit der Frisur egal zu sein, er bleibt immer der Gleich. 
Charaktermäßig meine ich.

Edit für Alexander ;-)







Kommentare:

  1. Ich habe schon immer so viele und dicke und schwere Haare gehabt, daß so manche Frisur auch nicht möglich war. ;-)
    Ich hatte alles: lang, kurz, lockig, glatt, gesträhnt, naturfarbig ...
    Inzwischen bin ich mit ratz fatz kurz und frech gestylt, mit blonden Strähnchen (damit das immer mehr werdende Grau nicht so arg auffällt) ganz zufrieden.
    Liebe Grüße!
    Linda

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man dünne Haare hat, dann möchte man dicke haben - hat man Locken, dann hätte man lieber glatte Haare! Ist es nicht verrückt, dass wir meinen, immer gerade das, was wir nicht haben, wäre das Bessere? Meine Haare sind auch dünn und flusig und auch ich hätte gerne dickere Haare - und weil es nicht so ist, sind sie auch kurz. Da dauert es auch mit der Frisur am Morgen nicht so lange! Wie sagte meine Mama: Es ist nichts so schlecht, dass nicht noch etwas Gutes dabei heraus käme! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Das ruft jetzt aber nach Vorher-/Nachher-Bildern vom Hundilein ;-) Meine Hunde müssen nicht zum Friseur, ich dagegen doch noch ab und zu (also nicht zum Hundefriseuer, sondern zu einen für Menschen :D).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da muss ich direkt mal schauen, ob ich entsprechende Fotos finde ;-)
      LG

      Löschen
    2. Heidernei, danke dir. Das war ja echt fast nötig, der langgetragene Hundepony nahm wohl ganz schon die Sicht, oder schränkte sie ein. ;-)
      Entschuldige die späte Antwort, ich war gestern nur spät am Abend am Rechner, kommt auch mal vor. Dafür habe ich dir drüben bei mir geantwortet, u. a. wie mit dem Tipp, wie man sich bei mir so auf den Blog gut zurecht finden kann.
      SG, Alex

      Löschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön