Donnerstag, 30. April 2015

Was liest du gerade ?

Das neue Thema bei der Frage von Webmasterfriday

Das ist ein interessantes Thema, das ich gerne mal aufgreife.
Ich bin Zeit meines Lebens ein bücherverschlingender Mensch gewesen.
Schon als Kind und Jugendliche gab es für mich nichts Schöneres, als gemütlich im Sessel oder Bett zu lungern und mich in andere Welten versetzen zu lassen.
Dank meiner Eltern, die selber Leseratten waren gab es immer was zu lesen. Ich weiß auch noch, wie ich oftmals um die Bücherregale herum schlich und mir Bücher von "außen" betrachtete, die mit einem Leseverbot belegt waren, weil meine Mutter meinte, dafür währe ich noch zu jung.
Ich muss wohl ein wohlerzogenes Kind gewesen sein, denn ich habe dies Bücher , das weiß ich noch, tatsächlich nicht angerührt, erst als die Freigabe dann irgendwann mal kam .
Dann kam die Zeit da waren plötzlich viele andere Dinge von Bedeutung.
Hie und da mal ein Buch, das war´s dann auch schon.
Außerdem wurde es mir auch zu teuer immer neue Bücher zu kaufen und daher besuchte ich auch manchmal die Stadt- Bibliothek .
Aber jetzt, als frisch gebackene Rentnerin, entdecke ich so langsam wieder die Lust am lesen. 
Trotz Internet ,Blog´s und E-Books. . .  ein richtiges Buch in die Hand zu nehmen, dafür habe ich nun wieder Zeit.
Und ich nehme sie mir auch einfach, denn ein Buch in die Hand zu halten, den Geruch des Papieres, sei es schon alt oder noch ganz neu, dieses Gefühl ist etwas Besonderes.
Und lesen entspannt mich, da muss ich mich voll darauf konzentrieren und die Welt um mich herum versinkt.
Das erreiche ich nur durch ein richtigem Buch !

Verschlungen habe ich letztens  das Buch
 "Gestohlene Zeit - Eine Liebeserklärung"
Ein Buch übe die Krankheit ALS und das Leben und Sterben mit ihr. 




Kommentare:

  1. So ging und geht es mir auch ,Jutta. Ein richtiges Buch in die Hand nehmen ist schon beinah etwas Besonderes.
    Im Urlaub und im Bett ziehe ich allerdings, das Kindle vor und da lese ich das Buch von Margot Käsmann (Theologin) "In der Mitte des Lebens",
    Zwischendurch im Sessel ist es das Buch von Ulla Hahn "Das verborgene Wort", alle beide sind interessant.
    Ich lese aber auch gern Thriller und Biografien und Bände von alten Dichtern.Leider komme ich zuwenig zum Lesen, aber im Urlaub schaffe ich 5 Bücher, das ist bald.
    Liebe Abendgrüsse, klärchen, die jetzt gerade schreibt.

    AntwortenLöschen
  2. Momentan komme ich kaum zum Lesen. Das soll sich aber wieder ändern.
    Dafür habe ich andere Zeiten ein Buch pro Tag verschlungen.

    lG Swan

    AntwortenLöschen
  3. ohne etwas zu lesen in der Hand zu halten, das kann ich mir seit Jahren nicht vorstellen, z.Zt. ists ein Krimi von Susanne MISCHKE, den ich eben ausgelesen habe; einer mir bis jetzt unbekannten Autorin - mit dem Titel: KALTE FÄHRTE", ein Kriminalroman, 2 Bestseller von ih:" Mordskind und Eisheilige" wurden verfilmt.
    Mein Lesestoff stammt auch aus der hiesigen Bücherei, meist packe ich 8-10 Thriller, Romane,Biographien und ähnliches in meinen Korb und schaffe sie in den 4 Wochen Ausleihzeit nicht, verlängere sie dann.
    Danke für den neuesten Tipp.
    So tauschen sich Leseratten aus und finden dadurch immer wieder neue, Autoren...
    lieben Gruß angelface

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese sehr gerne und wirklich neben meinem Schreiben ständig; habe mir eine kleine Bücherei zugelegt seit 15 Jahren und sie immer weiter ausgebaut. Ich liebe die Bände von Pearl S. Buck, suche verzweifelt die Bücher von Paul Brunton (z.B. Als Einsiedler im Himalaja) aber lese auch Gegenwarts-Literatur. Ich lebe zwischen Büchern wie auch den ganz alten Meistern von denen ich mir als Kind bereits etwas abgeguckt habe. Bücher sind mir sehr wichtig, so eine Art Lebenselexier. Liebe grüße in Deinen Abend liebe Jutta von Celine

    AntwortenLöschen
  5. Das Lesen von Büchern ist unterhaltsam und entspannend. Gerade in der oftmals doch etwas hektischen Welt - geben Bücher einen etwas Geborgenheit. Die Zeit sollte man sich immer nehmen. Derzeit lese ich allerdings ein Sachbuch - zwar interessant - aber unterhaltsam dann doch eher weniger.
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön