Samstag, 9. Mai 2015

Veränderungen . . .

Bei Linda von Lebensherbst habe ich heute morgen ihren  Eintrag  Rumpuzzeln gelesen, der sich unter anderem überwiegend mit dem Thema "Veränderungen " befasst.
Und das hat mich angeregt, darüber nachzudenken und mir auch mal hier ein paar Gedanken darüber zu machen.
Veränderungen sind im Leben eigentlich das Salz in der Suppe . . aber, nicht alle Veränderungen sind gut.
Manchmal gerät man in Dinge hinein, die man sich irgendwie ganz anders vorgestellt hat.
Oder die Veränderungen mache mehr un-als glücklich, sind aber nicht mehr rückgängig zu machen.
Wie geht man also damit um, mit diesen Veränderungen, die man glaubt vornehmen u müssen.
die altbewährte und euch sicher auch bekannt Methode der Für und wieder-Liste ist nicht von der Hand zu weisen.
Ich habe sie Tatsächlich schon öfter angewandt.
Links spricht dafür . . rechts dagegen. wo man die meisten Punkte sammelt ist mit Sicherheit auch die Entscheidung richtig , zumindest meistens ;-)
Veränderungen im Leben sind wichtig, denn sonst würde man ja auf einer Entwicklungsstufe stehenbleiben, viel würde uns entgehen.

Ich musste schon viele Entscheidungen in meinem Leben treffen und kann sagen, dass ich immer gut gefahren bin damit.
Aber es gibt auch die nicht getroffenen Veränderungsvorhaben , die nun nicht mehr zu aktualisieren sind und da bereue ich schon manchmal, dass ich damals vor einer Entscheidung zurückgeschreckt bin.

Aber so ist das halt im Leben, nicht immer verlaufen die Schienen unseres Lebens in die gewünschte Richtung. Manchmal verlieren sie sich in weiter Ferne, manchmal führen sie über weite Umwege dann doch noch zum gewünschten Ziel.





Kommentare:

  1. Manche Veränderungen kommen ja auch von alleine, das Älterwerden z. B., daß die Kinder aus dem Haus gehen, und dann nimmt man sich vor, dies so und so zu meistern, aber irgendwie funktioniert es dann nicht, und ich ärgere mich über mich selbst, wenn ich an Veränderungen scheitere oder mich von ihnen runterziehen lasse. Ja, das Leben ist nunmal Veränderung, es ist ein Kreislauf, in dem wir nur ein kleines Teilchen sind. Einfach ist das Leben nicht. Hm.
    Liebe Grüße!
    Linda

    AntwortenLöschen
  2. So eine Für-und-Wider-Liste habe ich noch nie gemacht, muss ich gestehen. Die meisten Veränderungen in meinem Leben waren naturgemäß und ließen sich gar nicht anwenden. Das heißt, ich hatte gar nicht die Wahl. Bei anderen Veränderungen habe ich es mir auch nicht leicht gemacht, denn ich mag sie nicht!!! Ich hätte es gerne immer so, wie es gerade ist. Dass das nicht geht, weiß ich natürlich auch. Wenn man sich Veränderungen entgegenstellt, büßt man nur unnötig Kraft ein, denke ich. Doch ich bin halt oft auch nicht so mutig, Veränderungen ins Auge zu sehen und sie gezielt in Angriff zu nehmen. Eine Veränderung in meinem Leben, die sehr schwerwiegend war, habe ich aber geschafft und darauf bin ich stolz! Ich drücke dir und mir die Daumen, dass die, die noch auf uns warten, leicht zu meisten sind! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Veränderungen ist so ein vielfältiges Thema. mache ja sonst nicht großartig Werbung. Möchte Euch ein Buch empfehlen von der Gruppe Teamtime bei Bookrix, mehrere Autoren schreiben über dieses Thema, da bin ich auch dabei.
    Ich hoffe der Link lässt sich aufrufen. sonst kopieren und bei Google eingeben. Liebe Grüße, Klärchen

    http://www.bookrix.de/_ebook-autorengruppe-teamtime-veraenderungen/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist aber nett, ich werd es mir vormerken !
      ♥lichst Jutta

      Löschen
  4. Veränderungen....
    veränderlichen
    sich verändern
    anpassen
    entscheiden
    das sind Themen die auch mich - immer wieder beschäftigen - Leben ist ja nicht Stillstand...(übrigens im o.g. Buch - auch ich mit dabei - ists sehr schön an Gleichnissen und Geschichtchen beschrieben...)
    das Thema hast auch du heute als Postig gewählt,
    es gibt sicher viele Schreiber und Leser die sich damit beschäftigen ob sie sich an einem geschehnis im leben festkrallen oder in der Lage sind - auch um die Ecke oder anders zu denken um dementsprechend dahingehend verändert zu handeln....
    guter beitrag von dir....herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr umfangreiches Thema ... auch ich bin schon oft gezwungen worden zu Veränderungen. Nicht immer hab ich die richtigen Entscheidungen getroffen.
    So eine Liste ist eine gute Anregung. Da hat man es schwarz auf weiss. Oft wird alles zerredet, noch dazu wenn mehrere betroffen sind, sich mit verändern müssen.
    Aktuell ist das bei uns leider mal wieder die Suche nach einem schönen Haus zum wohnen. Wir sind leider vor erst einem Jahr total am falschen Platz gelandet. Also nochmal eine Veränderung. Wir trauen uns zu Zeit selber nicht ganz. Vor einem Jahr haben wir auch nicht bemerkt wo und zu wem wir da hinziehen .... ich hab mir beim lesen Deines Posts Gedanken gemacht, ob eine Liste nicht schon damals gut gewesen wäre. Ja, ich denke schon ....
    Ja, ein guter Post
    Danke schön
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön