Freitag, 19. Juni 2015

Goethe wusste es . . .

                                                            Ach,  was soll der Mensch verlangen? 
                                           Ist es besser, ruhig bleiben? 
                                           Klammernd fest sich anzuhangen? 
                                           Ist es besser, sich zu treiben? 
                                           Soll er sich ein Häuschen bauen? 
                                           Soll er unter Zelten leben? 
                                           Soll er auf die Felsen trauen? 
                                           Selbst die festen Felsen beben. 
                                           Eines schickt sich nicht für alle! 
                                           Sehe jeder,  wie ers treibe, 
                                           Sehe jeder,  wo er bleibe, 
                                           Und wer steht, dass er nicht falle!

      Johann Wolfgang von Goethe

Das passt gerade zu meinem inneren Seelenzustand, ich könnte es nicht besser ausdrücken ;-)
Dank dem großen Meister

Kommentare:

  1. Kannte ich noch gar nicht, ist aber wirklich gut.
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal ist es nicht leicht, für eine Weile zu sagen: Ich akzeptier mal die Lebensbedingungen, die da sind, eine Weile, ohne dagegen anzugehen.

    Dir ein wunderschönes Wochenende und ... hast du denn Ansprache dort, wo du bist?

    SWAN

    AntwortenLöschen
  3. Doch, habe ich schon , manchmal . . .
    Und das hast du jetzt schön gesagt, ich glaube, das ist im Moment der richtige Leitspruch für mich !
    LG

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön