Sonntag, 7. Juni 2015

Poesie a´la carte

Das Meer
unendlich weit
unendlich tief
unergründlich wie meine Seele zeigt es sich
friedlich, manchmal glatt wie ein Spiegel,
aber auch rau und unerbittlich im 
Wechsel der Gezeiten.
Das Meer, Ursprung alles Lebens
Mutter und Todesengel zugleich regiert es unsere Welt 


für die Aktion von Worttupfer

Kommentare:

  1. Liebe Jutta, ich danke dir sehr für deinen lyrischen Beitrag - ein Meer von Gefühlen zeigt sich darin :-) LG Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta, deine lyrischen Gedanken zum Meer haben mir sehr gut gefallen. Worte, die berühren!
    Das Foto dazu ist einfach traumhaft! Einen schönen Sonntag! Martina

    AntwortenLöschen
  3. ich sehe mich an Deinem Meer stehen in der warmen Sonne, alles ist ruhig. dabei kann das Meer so wild sein, wie unsee seele, wenn sie verletzt ist.
    Schöne bildhafte Worte, Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta,
    deine Gedanken über das Meer, sowie dein Bild sind
    einfach traumhaft, Lyrik pur.
    Schönen Tag noch.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta
    das hast du wunderbar ausgedrückt mit diesem wunderschönen Bild, da kann man träumen!
    Schönen Sonntaggruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    ich kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen - ich hatte bim Lesen das Gefühl, Du beschreibst MEINE Seele ...
    Und das Foto erinnert mich an unseren letzten Urlaub am Meer, der leider schon fast 10 Jahre her ist ...
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön