Sonntag, 5. Juli 2015

Alles prima geklappt

das hat hat mein Selbstversuch ;-)

Also es lief alles wirklich sehr gut.
Und ich hatte Spaß dabei.
Trotz der Bullenhitze von 38 Grad im Schatten !
Aber ich will euch nicht länger auf die Folter spannen um was es eigentlich ging:
Unsere besten Freunde hatten uns eingeladen, bei ihrem alljährlichem Straßenfest teil zu nehmen.
Es sind mehrer Einfamilienhäuser betroffen in einer kleinen Sackgasse.
Es ginge am Nachmittag los mit Kaffeetrinken, dann dem Abendessen und später, in der Nacht, würde dann noch der Eiswagen vorfahren.
Alles in Allem also waren da schon ein paar Stündchen zusammengekommen.
Ich hatte schon Bedenken der Hitze wegen, freiwillig würde ich mich nie und nimmer aus meiner angenehm kühlen Wohnung begeben!
Aber, ich wollte einfach mal dabei sein, 
bei Leuten, die ich nur vom Hörensagen kannte ( "alle so richtig nett " Aussage meiner Freunde ) 
und bei der Mithilfe für das Vorbereiten des Essens:
Klos-Rollen !
Es wurden über 100 Knödel benötigt, die dann in einem riesen Bott , hängend an einer Kette über offenem Feuer gekocht wurden .
Ich kann euch sagen, es war tatsächlich ein Spaß: 5 Frauen, die an dem vorbereitetem Tisch, unter einem riesigen Kirschbaum ,die Kartoffel-Knödel im gemütliche Akkord rollten , während vorher die Männer mit dem Feuer machen beschäftigt waren.
Es sah aus wie im Dschungel, bei den Menschenfresser ;-)
Die Zeit verging und ich war mittlerweile durchweicht wie ein nasser Lappen, trotz eines großen " Windmachers "eines riesigen Stand- Ventilator  der ein angenehmes Lüftchen in Bewegung setzte, ich glaube, sonst hätte es kein Mensch ausgehalten, trotz der Sitzgelegenheiten unter großen schattigen Bäumen.
Langer Rede kurzer sinn, wir haben es bis 8 Uhr 30 ausgehalten und fuhren dann wieder zurück nach Hause.
Nun werdet ihr euch fragen, was bei der ganzen Angelegenheit denn so dramatisch war, dass es für mich eine große Herausforderung bedeutete .
Ganz einfach:
Ich bekomme meistens Panik in größeren Menschenansammlungen ( es waren ca. 50 Menschen )
Ich dachte bisher, ich kann in der Hitze nichts leisten-bewegen-feiern. . .  als nun habe ich kein Alibi mehr ;-)
Das Einreihen in eine Menschengruppe, das Mitmachen bei Aktivitäten und die Zeit mit ihnen zu verbringen, das war für mich oft mit Atemnot und Schwindelgefühl verhaftet und so bin ich mehr und mehr zu einem Einsiedler geworden.
Zur näheren Erklärung, ich habe seit vielen Jahren die Diagnose " Angsstörung " und hatte das auch wirklich, ich konnte keine großen Plätze betreten, Kino und andere Aktivitäten mit größerer Menschenansammlung waren mir unmöglich.
Aber, ich bin auf einem guten Wege und will , nicht muss, an mir arbeiten!
Anscheinend wirkt es langsam. . . 
So,nun habe ich mich etwas geoutet, aber ich fühle mich gut dabei :-))












Kommentare:

  1. Liebe Jutta - ich glaube mein Wüstentext passt ganz gut dazu :-) Alles Gute weiterhin und liebe Sonntagsgrüße, Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch, Jutta! Ich gratuliere dir zu deinem riiiiieeesigen Erfolg!! Und das alles bei DEEER Hitze!!! Gratulation!!! Lass es uns unbedingt wissen, wenn du mit deinem Mann im Kino warst!!! :-)))) LG - es regnet hier schon den ganzen morgen und ich bin nicht traurig darüber!!!! Martina

    AntwortenLöschen
  3. das war wahrlich eine ganz tolle Leistung, ich gratuliere zu dem Mut und der Entschlossenheit, welche ja offenbar mit ganz viel Freude und berechtigtem Stolz belohnt wurde, alle Achtung!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, bei uns hier in Wien hat es auch heute wieder 37 Grad ..
    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  4. Da gratuliere ich Dir von Herzen und wünsche Dir dass Du so weitergehen kannst. Du hast es gewagt und gewonnen,es ist toll, Vor allen Dingen es hat dir Spass gemacht, das ist wichtig.
    Liebe Grüsse und Mut für das nächste Fest, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann das sehr gut nachvollziehen ... Applaus, daß du dich überwunden hast, und du siehst, es war sogar toll!
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen
  6. Beifall liebe Jutta
    das war eine tolle Leistung was du vollbracht hast und ich weis wie das und du merkst jetzt dass sich was verändert und so toll und schön es ist!
    So viel Spass mit anderen Menschen und mitten durnter grosse Klasse!
    Weiter so ..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    das freut mich sehr, ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, es wird immer besser.
    Dass du Spaß hattest, trotz deiner Diagnose ist schon beachtlich - weiter so.
    Lg und mach es dir gemütlich bei dieser Hitze.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  8. Das hast Du toll hinbekommen Jutta, jetzt kannst Du in kleinen Schritten weitergehen! Alles Liebe, Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta, tapfer und mutig finde ich es von dir, es nicht erst in einer kleineren menge sondern gleich bei solch einer Hitze wie gestern und den letzten Tagen, sondern auch gleich in einer größeren Menge zuzumuten und auszuprobieren!!!!
    das ist ja beim ersten Mal sicher ein Wagnis für dich gewesen, umso besser und schöner, dass es klappte, meine Gratulation...
    wer das erste schafft, dann schafft er auch das zweite und Dritte....
    so eine FEIER muss man ja auch mögen, ich halte es auch nicht allzulange in Menschenmassen aus, aber denke das ist normal wenn man sie nicht gewohnt ist. Auf jeden Fall war es eine gute Idee es zu wagen...
    herzlichst Angelface...eine schöne geschichte..)

    AntwortenLöschen
  10. ängste hamwer alle und unsere macken.
    outen und dran arbeiten ist ganz o.k.
    aber schütze Dich auch!
    Lieber ein gesunder Selbstschutz, als sich der ganzen Welt aussetzen!
    Trotzdem: Gratulation zum gelungenen Fest!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön