Samstag, 29. August 2015

Poesie a`la carte

"Glück "                                           
Gnade
   Liebe
     Überzeugung
        Charakter
           Karma
Glück ist für mich ein Begriff, der viele Empfindungen in sich vereint.
Glück ist nicht fassbar,
nicht haltbar
nicht erzwingbar
nicht kaufbar
Glück macht keine Unterschiede zwischen
arm und reich
jung und alt.

Gedanken zum Glück: 



Buddha (560 - 480 v. Chr.), auch: Siddhartha Gautama (Pali: Siddhattha Gotama), Stifter der nach ihm Buddhismus genannten Religion
Quelle: Buddha »Dhammapada (Pfad der Lehre)«, das am häufigsten übersetzte buddhistische Buch, es enthält 423 Sprüche ethischen Inhalts und ist Teil des 2. Korbes des Pâli-Kanon, der Heiligen Schrift der Buddhisten

******************************************
Das Glück ist blind.
 Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Staatsmann, 
Redner und Philosoph
*********************************************
Willst du immer weiter schweifen? / Sieh das Gute liegt so nah! / Lerne nur das Glück ergreifen, / denn das Glück ist immer da.
 Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter
 und Dichter
********************************************

Für Worttupfer

und das wunderschöne Projekt
Poesie a´la carte
von Ulla


Kommentare:

  1. "Lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück liegt immer da", schön das Du Goethe zitierst,einer meiner Lieblingsdichter.
    Nur leider kann man das Glück nicht lange festhalten...naja, dann gibt es eben neues Glück, immer wieder mal.
    Freue mich, dass ich nun schon bei Dir kommentieren kann, morgen feiere ich, steht in meinem Blog unter Glück.
    Dir ein schönes ,sonniges, glückliches Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Das Glück läßt sich gewiss nicht festhalten meine liebe Jutta aber es beschreiben zu können ist alleine schon ein großes Glück. Das ist Dir wieder wundervoll gelungen wie all Deine schönen Beiträge die oft auch in Nachdenklichkeit in Deinen Blog´s verpackt sind und bei genauerem lesen und verstehen dann Glücksmomente auslösen; so wie bei mir, die ich gerne hier immer wieder zu Gast bin. Liebe grüße zu dir und einen wundervollen Sonntag wünscht Dir Deine Celine

    AntwortenLöschen
  3. Glück ist nicht fassbar und nicht erzwingbar. Wie recht du hast. Ist es nicht wirklich ein Geschenk, wenn man glücklich sein kann? Dazu braucht es nichts Materielles. Wann ist jemand reich? Wenn er seine Glücksmomente gesammelt hat oder Münzen? Ich danke dir für deine glücklichen Gedanken und wünsche dir einen schönen Sonntag! Martina

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mein Glück nicht fassen - sagt der Glückliche, dem keine Stunde schlägt ;-) Wenn ich bei euch lese vergesse ich auch die Zeitn;-)
    Und auch du bekommst einen Glückskeksspruch, für dessen Inhalt ich keine Gewähr übernehme ;-)

    "Mache weiter oder höre auf, aber warte nicht"

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön hast du das Glück beschriebn in all seine Art wie es jeder Mensch spüren kann wenn er es nur will!
    Selbst das kleinste das unscheinbare kann Glück in uns bringen!
    Schönen Sonnatgabend!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    Wirklich sehr anschaulich, wie du dieses Glück beschreibst-
    Ich wünsche dir eine Woche mit vielen Glücksmomenten.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  7. Was wäre, wenn wir das Glück an uns binden könnten, wären wir damit glücklich?
    Glück wird jedem geschenkt, mal mehr, mal weniger. Aber oft übersehen wir die kleinen Dinge, jene Unscheinbarkeiten, in denen sich oft das große Glück versteckt.

    Ich wünsche dir eine glückliche Woche.
    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  8. Was wäre, wenn wir das Glück an uns binden könnten, wären wir damit glücklich?
    Glück wird jedem geschenkt, mal mehr, mal weniger. Aber oft übersehen wir die kleinen Dinge, jene Unscheinbarkeiten, in denen sich oft das große Glück versteckt.

    Ich wünsche dir eine glückliche Woche.
    LG Jürgen

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön