Donnerstag, 26. November 2015

Das Herrchen leidet . ..

weil der Hund einen Tag nichts fressen darf.
Mit  Nichts  meint der Tierarzt wirklich NICHTS !
Denn der liebe Hund hat seit 3 Tagen Durchmarsch und nicht zu knapp. wir wohnen im 1. Stock und haben 2 x mitten in der Nacht die Straße nicht mehr erreicht . . . ;-)
Alle Hausmittelchen haben leider nicht gewirkt und so blieb nur noch der Gang zum Tierarzt. Nun muss er, der Hund, nicht der Tierarzt, eine Nulldiät machen um zu sehen, wie sich der Darm verhält.Außer einer Paste, die er heute Abend bekommen hat und morgen Früh nochmal ist nun fasten angesagt.
Und das bei einem Hund, der auf Leckerlis und diverse, versehentlich vom Herrchen fallen gelassene Häppchen fixiert ist und auch sonst recht hohe Ansprüche ans Fressen hat ;-)
Das Herrchen , wie gesagt leidet sehr und der Hund begreift die Welt nicht mehr.
Ich bin da hart, er darf nicht fressen und das ist zu seinem Besten und da muss er halt durch.
Außerdem bekommt er morgen vom Tierarzt schon wieder ein bestimmtes Fresschen zum neu einstellen der Darmflora und ich hoffe, dass es dann wieder gut wird mit dem Stuhlgang.

Rony ist ja nach wie vor frech und lustig und fordert derzeit mit Hypnose und verschiedenen Bell-Nuancen auf seine missliche Lage aufmerksam zu machen. 
Na ja, mir tun die Beiden schon etwas leid, eine harte Schule, die jetzt die Zwei durchlaufen müssen . . aber was sein muss, muss sein !!!






Kommentare:

  1. Mir tun sie auch, leid, die Zwei und ich drücke Euch die Daumen, dass der Tag schnell vorbeigeht und morgen alles wieder gut ist!
    Liebe Grüße von Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrje, was ist dem kleinen Kerl denn auf den Magen geschlagen? Hoffen wir, dass es sich bald bessert. Ich hätte da einen Vorschlag für den GöGa: Er könnte doch mit gutem Beispiel voran gehen und auch einen Tag fasten. Du weißt doch: Geteiltes Leid ist halbes Leid! --- Oh weh, jetzt ziehe ich lieber Leine, bevor der Mann kommt und seinen Hausschuh nach mir wirft. ---- Tschüüüssss!

    AntwortenLöschen
  3. Ja da müssen sie durch, das geht, sie werden es überleben!
    L.G.Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. gute Besserung deinen Hund und dass es bald weg ist .. leider muss man da streng sein auch wenn der Hundeblick so rührend an schaut!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ach du jeh. Kann man dem Hund nicht Kohletabletten geben?
    Ich hoffe, er wird bald wieder gesund. Ich kann verstehen, wie Ihr leidet.
    Die Tierchen können sich ja allein nicht helfen.

    tröstende Grüße von Swan und Luna

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön