Sonntag, 22. November 2015

Der erste Schnee

und schon sieht die Welt verzaubert aus.
Heute wurde aus einer grauen Novemberlandschaft ein Wintertraum, 

wenn auch wahrscheinlich nur für kurze Zeit, denn der Wetterbericht verspricht uns in der neuen Woche wieder steigende Temperaturen.
Dann ist es wieder vorbei mit der weißen Märchenlandschaft.



Elli hat dazu mal wieder gedichtet, über den Schnee und so...eher lustig.
Wer mag, der kann ja mal reinschauen :
Einfach 
auf den Button klicken, 
dann kommt ihr hin ;-)
So geht´s übrigens los :


Schnee



Es fällt der erste Schnee, 
juchhe . . .sollte man meinen,
doch anscheinend 
gefällt das nur
den kleinen 
Kindern 
die vor Freude jauchzen
wenn die weißen Flocken 
auf den Tannenspitzen hocken . . . 

Kommentare:

  1. Bei uns war es am Mittag schon vorbeit mit der Pracht...bin aber ganz froh...morgen muss ich wieder Auto fahren.
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Moin Jutta!
    Am Nachmittag war der Schnee einem Schneeregen gewichen. Es regnete seit Mittag fast durch. Aber nun Frost. Vögel füttern ist angesagt.
    Ja, Winterbilder im Schnee sind immer ein Traum. Da wird die hässlichste Gegend zur High-Society und die ärmste Hütte zum Palast. Der Schnee verzaubert alles.

    Lieben Gruß in die neue Woche von Swan

    AntwortenLöschen
  3. Also wenn die weißen Flocken auf den Tannenspitzen hocken, finde ich sie auch ganz großartig. Nur auf den Straßen und Gehwegen, da mag ich die weiße Pracht nicht so sehr! Hier gab es nur vereinzelte Flöckchen, die nicht liegen geblieben sind! LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta,
    direkt am Rhein liegen wir zu tief, so dass lediglich gestern einige Flocken gefallen sind, die aber nicht liegen geblieben sind. Rundherum in NRW habe ich aber mitbekommen, dass der Schnee an einigen Stellen auch liegen geblieben ist.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön