Samstag, 20. Februar 2016

So Gott will . . .

trennen mich noch 4 Jahre von der Zahl 70
Oder 14 Jahre von  80 . . . usw.
Das ist mir heute mal wieder etwas stärker ins Bewusstsein geraden.
Manchmal fühle ich mich so zeitlos.
Dann gibt es für mich kein Alter, sondern nur ein Dasein.
Dann höre ich wieder Berichte von Menschen, die im gleichen Alter wie ich sind und bereits nicht mehr unter uns weilen, verstorben, weg.
Dann lese ich Todesanzeigen und da schaue ich immer zuerst auf´s Geburtsdatum und erschrecke oft,
"noch 4 Jahre hättest du da bloß noch, noch 8, noch 10 usw."
Und dann bin ich dankbar, dass ich noch da bin.
Noch lachen kann, mich aufregen kann, lieben kann,  hoffen kann und Dinge tun kann, die mich erfreuen.
Den Tag leben, die Stunde und nur das zählt.
Danach versuche ich nun zu leben, auch wenn es mir manchmal recht schwer fällt.



Kommentare:

  1. Danke für diesen Gedankenkreislauf, dem auch ich verfallen bin. Ich möchte leben, doch die fast täglichen Todesbotschaften irritieren mich sehr. Sie mahnen mich, das die Zeit begrenzt ist, und das macht mich ängstlich.

    AntwortenLöschen
  2. Mich erschreckt es oft, wenn ich lese, dass der oder der gestorben ist und dass der in meinem Alter war. Und dieses... noch ... Jahre bis, ja das geht mir auch durch den Kopf.
    Ich danke dann dem Leben auch sehr, dass ich noch da sein kann und es mir grundsätzlich sehr gut geht.

    AntwortenLöschen
  3. Wir sind ja gleich alt Jutta und ich
    geniesse diese zeit sehr und im März
    heisst es dann bei mir :
    Mit 66 Jahren (Udo Jürgens
    Ihr werdet Euch noch wundern
    wenn ich erst Rentner bin
    sobald der Stress vorbei ist
    dann lang ich nämlich hin
    Oho, oho, oho

    da föhn' ich äusserst lässig
    das Haar, das mir noch blieb
    Ich ziehe meinen Bauch ein
    und mach auf heisser Typ
    Oho, oho, oho

    Und sehen mich die Leute
    entrüstet an und streng
    dann sag ich meine Lieben
    Ihr seht das viel zu eng

    Ich kauf' mir ein Motorrad
    und einen Lederdress
    und fege durch die Gegend
    mit 110 PS

    Ich sing im Stadtpark Lieder
    dass jeder nur so staunt
    und spiel' dazu Gitarre
    mit einem irren Sound
    Oho, oho, oho

    und mit den and'ren Kumpels
    vom Pensionärsverein
    da mach ich eine Band auf
    und wir jazzen ungemein

    ...lang noch nicht Schluss

    Und abends mach ich mich
    mit Oma auf den Weg
    dann gehen wir nämlich rocken
    in eine Diskothek
    Oho, oho, oho

    Im Sommer bind' ich Blumen
    um meine Denkerstirn
    und tramp' nach San Francisco
    mein Rheuma auskurieren
    Oho, oho, oho

    und voller Stolz verkündet
    mein Enkel Waldemar
    der ausgeflippte Alte
    das ist mein Opapa
    Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an
    Mit 66 Jahren, da hat man Spass daran
    Mit 66 Jahren, da kommt man erst in Schuss
    Mit 66 Jahren, ist noch lang noch nicht Schluss
    Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an
    Mit 66 Jahren, da hat man Spass daran
    Mit 66 Jahren, da kommt man erst in Schuss
    Mit 66 Jahren, ist noch lang noch nicht Schluss
    Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an
    Mit 66 Jahren, da hat man Spass daran
    Mit 66 Jahren, da kommt man erst in Schuss
    Mit 66 Jahren, ist noch lang noch nicht Schluss

    Liebe Grüsse
    Margrit











    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch Fragen zum Alter, Jutta? - Lach!!!
      Der Udo hat uns gesagt, wie es geht! :-)
      LG Martina

      Löschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön