Freitag, 15. April 2016

Der Alltag

gewinnt langsam wieder die Oberhand.

Der Gedanke, nun ein Enkelchen zu haben ist zwar nach wie vor noch totales Neuland für mich, aber zumindest kann ich dazwischen auch mal etwa neutrales denken ;-)
Zum Beispiel wie ich es endlich schaffen könnte, meine überflüssigen Pfunde los zu werden.
Es sind ja nur ein paar Kilo, aber die haben sich, im wahrsten Sinne des Worte an mir festgefressen.
Ich kann mich einfach nicht von ihnen trennen ;-)
Aber langsam wird es Zeit, denn nun kommen die wärmeren Tag und da lassen sich die Speckröllchen nicht mehr unter dicken und weiten Pullis verstecken ;-)
Außerdem müsste ich mir dann wieder neue Outfits besorgen, das geht ins Geld und außerdem hasse ich es, Klamotten ein zu kaufen.
Da bin ich nicht typisch Frau.
Und mit dem Bestellen hapert es auch, denn da passt meistens die Größe doch nicht oder es fällt anders aus als gedacht!
Also doch den Gürtel enger schnallen.

Wie haltet ihr das so ???


Kommentare:

  1. unter 90 kg bleiben, dann ist gut! P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Derzeit sind es 84 kg ;-)))

      Löschen
    2. Ich kaschiere meinen Bauch inzwischen mit riesigen Halstüchern, das macht Laune und mich schöner, lenkt von der Wampe ab! P.

      Löschen
  2. Liebe Jutta,
    ich kenne das Problem, es ist ein ewiger Kampf,
    leider ist bei diesen hohen Stretchanteilen nicht mehr
    so ganz ersichtlich, wenn man mal ein paar Kilo mehr auf
    den Rippen hat, die Waage meide ich ;-) doch wie du schreibst,
    jetzt im Frühling wird alles besser.

    Lg und einen schönen Tag.
    Sadie
    PS: Salat mit Hühnerbruststreifen gibt es heute bei mir

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich entschieden, so zu sein und zu bleiben, wie ich (geworden) bin, weil ich viel zu gerne esse und vor allem auch viel zu gerne Süßkram esse. Wer mich mit Schwimmring nicht mag, der mag mich auch schlank nicht.
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Ich kämpfe schon seit Jahren gegen die vielen Pfunde die mir ein Medikament eingebrockt hat. Leider vergeblich. Vielleicht hast Du ja ein Rezept?!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz,
    Nada

    AntwortenLöschen
  5. Lieeb Jutta,
    den Kampf gegen die Pfunde habe ich längst
    aufgegeben. "Wer mich liebt, lacht doch!"
    Dadurch, dass ich Insulin spritzen muss, ist es
    sowieso sinnlos. Wenn man sich so akzeptiert,
    wie man ist - ist schon viel gewonnen. Und manchmal
    stellt sich sogar ein kleiner Erfolg ein.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Mit dem Cortison kamen die zusätzlichen Röllchen an den Hüften... Damals wog ich 49 Kilo, heute trage Größe 40! Das Gewicht ist zu sehen, das wäre vielleicht noch akzeptabel. Schlimm ist die Belastung, nach meiner Kenntnis für die ohnehin kaputten Knochen. Ich versuche es mit Sport, schwimmen und AquaFit. Ansonsten meide ich die Süßigkeiten, die vielen kleinen "Zwischenmahlzeiten"!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  7. Nun...
    Ich wiege mich oft. Überschreite ich eine gewisse Zahl,
    dann lasse ich zuerst den Süßkram weg (Schokolade etc.)
    Meistens dauert es eine Woche, bis ich wieder unter der bösen Zahl bin.
    Anders (ohne Waage) geht es bei mir nicht.
    Aber da ich sehr schnell darauf reagieren kann, klappt das. Bis jetzt.

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön