Montag, 17. Oktober 2016

Der Nebel-Zauberer

Leise steigt der Nebel auf
aus der Erde nassem Gras.
Sonne lässt die weißen Schwaden
dann in hellem Lichte baden.
















Und so langsam,

Stück für Stück
kommt die Aussicht dann zurück.


Kommentare:

  1. Vorgestern Morgen öffnete ich das Fenster und mir entfuhr ein Wow. Dieser Nebel, der runde Mond genau in meinem Blick. Dieses gerade Hellwerden. Das war ein Gänsehautmorgen. Ist schon toll, was die Natur so hergibt.

    LG Alison

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    Wunderschön hast du diesen Nebel eingefangen.
    Auch bei uns war es heute in der früh neblig, aber
    es lichtet sich wieder etwas.
    Lg und einen gemütlichen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta
    fein so ein Nebelbild vor sich zu haben und wenn man es noch beobachtet wie der Nebel so langsam weg geht besonders..
    tolle Motive! Heute ist er dafür am Mittag scvhon wieder da und wird dichter!Das ist purer Herbst.
    Lieben Gruss Elke
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ja, so ein Nebel hat etwas Wunderbares, Faszinierendes, wie aus einer anderen Welt. Ich liebe das!
    Liebe Grüße zu dir!

    AntwortenLöschen
  5. Du hast ja eine fantastische Aussicht! Zauberhaft sieht das aus..

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbares Gedicht, friend Jutta ... danke Dir ... Love, cat.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist Deine Aussicht? HAmmerschön!!!!! :-))

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön