Dienstag, 29. November 2016

Gerade habe ich

meine Runde im Blogger-Land gedreht.
Und urplötzlich kamen mir folgende Gedanken in den Sinn, seht selbst:

Nun sitz`  ich 
vor dem Laptop, dem Tor der Welt,
auch wenn es manchen nicht gefällt
die nicht begreifen
wie auch hier die Gedanken schweifen
denn plötzlich kann man weit verweilen
muss nicht erst ins Reisebüro eilen
um kurz mal nach Australien reisen
in Finnland die Natur mal ansehen
auch mal nach Spanien England Griechenland gehen
sogar Amerika ist nicht mehr fern
ist ganz ganz nah 
real war ich noch niemals da
die Blogger-Welt ist sozusagen
das Tor zur Welt
noch irgendwelche Fragen . . . 😃

So, nun klappe ich den Läpi zu und gehe ans Tagwerk, muss ja auch sein 😉





Kommentare:

  1. Genau das Tor zur Welt und wunderschöne Urlaubsreisen einfach so liebe Jutta,
    so empfinde ich es auch...
    Das ist doch ein wundervolles Geschenk ins Leben!!!

    Adventliche Grüße,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Ich fall immer aus dem Netz ... dabei wollte ich es doch auch gerade loben, das Internet.

    Ja, besonders auch für Menschen, deren Verbindungsmöglichkeiten zur Außenwelt begrenzt sind, ist es eine wunderbare Sache. Toll geschrieben.

    Liebe Abendgrüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Für mich war das Internet vom ersten Tag an das Tor zur Welt.
    Liebe Grüße zu dir!

    AntwortenLöschen
  4. stimmt liebe Jutta
    ich verreise täglich an einen anderen Ort und darf alles an sehen ohne zu bezahlen oder strapazen auf mich nehmen.
    Das ist das schön daran und die Menschen die alle so untershciedlich und doch eins haben zu bloggen.
    Wunderbar ausgedrückt!
    LiebenGruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. So denke ich auch, friend Jutta ... guck einmal am Tag in blogger rein und mehr nicht ... weil es Spass und
    Gedanken Anstoss bringt ... aber dann wieder rein in den Alltag ... Geld Machen ... und so weiter ... Love, cat.

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön