Mittwoch, 15. Februar 2017

Nachtelang

Nächtelang versuchen
das Grau in Schwarz zu verwandeln,
das Dahindämmern in sanfte Dunkelheit
verwandeln.

Nächtelang hoffen
beten und wieder beten
dass endlich Dunkelheit übernimmt,
zum befreienden Schlaf.

Nächtelang ein Sehnen
nach Träumen,
federleicht durch Spähren fliegen
wie ein Nachtfalter

Nächtelang . . . 

Für 
Projekt txt



Kommentare:

  1. schön ausgedrückt, schwer wenn man nicht in den Schlaf kommen kann..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so fühlen sich die Nächte an, die keinen Schlaf im Angebot haben und uns mit Gedanken und Ängsten und Ähnlichem abspeisen wollen. Schön getextet liebe Jutta. LG Marion

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön