Dienstag, 21. März 2017

Kopfkino . . .

wie bitte kann man das endlich mal ausschalten ?
Tipps werden gerne angenommen

Kommentare:

  1. Ja, das Kopfkino ist einfach schlecht auszuschalten. Deine Frage erinnerte mich daran, dass unsere jüngste Enkeltochter letzte Woche erzählte, dass sie einen Ohrwurm habe. Den behielt sie nicht für sich, sondern trällerte ihn in einer Tour vor sich hin. Irgendwann war Papa genervt: "Kannst du mal aufhören?" "Ne, Papa, so schnell lässt sich das im Kopf nicht ausstellen!"
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. vielleicht liebe Jutta, ich bemühe mich selbst das herauszufinden; durch meditation, auf sich besinnen, abschalten - durchatmen - ins Freie wandern, etwas lesen oder kochen = ablenken..?
    es ist schwer zu sagen was hilft genau das zu tun!
    bei jedem dürfte es anders sein, also ausprobieren!!!...
    wünsche dir Glück dazu, und vielleicht hat ein anderer leser noch konstruktivere Ratschläge oder Tipss?
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
  3. ein "geistiges" Positivbild erschaffen ein Foto was du dir dann nimmst und es eine Weile an schaust. Jedes Mal so programmierst du es anders. du kannst deine Gedanken bewusst in eine neue Richtung lenken. Mal benötigen sie mehr Anstösse, mal weniger.
    Je mehr du das trainierst desto besser funktioniert es.
    Manche machen mit autogenen Training den Stopper dafür
    ich male oder schreibe Geschichten, gehe raus radle also ablenken heisst es.Mandala malen konzentriertes tun.

    ab und zu muß man nicht nur denken, sondern auch handeln um das Problem aus der welt zu schaffen wenns geht.
    Ich muss auch öfters mich ermahnen so jetzt aber stop sagen und was körperliches oder geistiges anderes machen.
    Ich hoffe du findest was was dir hilft!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Manche Dinge (Gedanken, Gefühle) kommen eben immer wieder penetrant nach oben und wollen unsere Beachtung haben, das ganze Leben lang ... seufz.
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen
  5. ... ich weiss nicht genau wa Du meinst by "KopfKino", friend Jutta ... aber ich nehme mal an, es ist was uns durch den Kopf geht und uns so langsam aber sicher verrueckt macht ... es gibt verschiedene Moeglichkeiten um das abzuschalten ... denn der "Aus" Knopf ist immer da ... fragt sich nur ... WO? ... Love, cat.

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfällt, ich würde mich über eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön