Mittwoch, 5. April 2017

Saisonal und ursÀchlich

so will ich in Zukunft kochen.
Eigentlich wir, denn mein Mann kocht ja.
Aber ich gebe die Anweisungen 😁
Da mein Mann ein vehementer Verfechter der sogenannten " . . . . - Fix-TĂŒtchen " ist,
betrifft es eigentlich nur die Soßen und GeschmacksverstĂ€rker.
Die sind nÀmlich mir ein Dorn im Auge !
GemĂŒse essen wir eh immer saisonal .
Heute gab es zum Fisch eine Tomatensoße.
1 Dose stĂŒckige Tomaten
Rapsöl, Zwiebeln und 3 El Tomatenmark.
Thymian, Majoran, Basilikum und Oregano dazu.
Alles durchkochen und mit etwas FrischkĂ€se cremig rĂŒhren.
Pfeffer und Salz nicht vergessen.
Das war´s.

Kommentare:

  1. ich bin auch ein verfeindeter mit den SossentĂŒtchen fĂŒr mich lasse ich sie weg nur manchmal benutze ich es fĂŒr mein Schatz weil der das nicht ist aber er kommt auf den geshcmack ohne udn oftmals merkt der es nicht das sich auch fĂŒr ihn ohne koche *zwinker* dann sagt er das hat geschmeckt und dann freue ich mich und erklĂ€re es ihm. Da ich zweimal kochen muss ist das nicht so einfach da hast du es besser...
    Ist lecker so wie ihr es isst!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    ich muss sagen bis auf wenige Ausnahmen versuche ich auch
    ohne diese SaucentĂŒten auszukommen, aber manchmal zum Verfeinern finde
    ich es nicht so schlimm. Sonst koche ich immer frisch.
    Das heutige Gericht hört sich echt lecker an.
    Lg Sadie
    PS: mein Mann wĂŒrde das Wasser anbrennen lassen ;-))

    AntwortenLöschen

Falls euch dazu was einfĂ€llt, ich wĂŒrde mich ĂŒber eure Ansichten dazu freuen.
Dankeschön