Die Foto-Reise 11/52 "Schwierig"

Eigentlich wollte ich die Themen in Martins Fotoreise
der Reihe nach abarbeiten,
Ein  TV Sendung gestern hat mich aber dazu gebracht, meine Meinung für diesmal zu ändern.
"Schwierig" ist diesmal mein Thema
Eine ehemalige Schlachthof-Veterinärin berichtete, wie sie zur Tierschützerin geworden ist.
Ich will da jetzt nicht näher drauf eingehen.
Nur, es handelt sich in diesem Fall um ausgediente Milchkühe, die nun entsorgt werden!
Aber was mich zu tiefst berührt hat, das waren die Augen der Kühe, die in einem schmalen Gang zum schlachten geführt wurden.
Und wenn sie nicht weiter gehen wollten brutal dazu gezwungen wurden.
Dies Blicke werde ich nie mehr vergessen.
Und ich habe mir nun geschworen, kein Fleisch mehr zu essen.
Keine Milch mehr zu trinken.
Gut, letzteres fällt mir eh nicht schwer, weil ich schon lange Mandelmich trinke, wenn ich mal Geschmack darauf habe.
Aber was esse ich nun, wenn ich kein Fleisch mehr möchte?
Ich bin Diabetikerin und das Problem ist, dass die Ersatzprodukte leider, leider meist viele Kohlenhydrate enthalten.
Genau das ist ganz schlecht für meinen Blutzucker :-(
Also bin ich nun online auf der Suche, habe schon etliche Alternativen entdeckt und bin dabei, sie nun auszuwerten.
Tofu natürlich, Linsen und Bohnen als Bratlinge . . . 
Kann man in Supermärkten veganen Käse kaufen ?
Ich glaube, es wird sich was finden !
Problem Nr. 2
Der GÖGA nebst Familie und Freunde.
Ich höre schon die Kommentare: was, echt wieso, nun übertreib´ mal nicht, musst halt dann Bio kaufen usw. Aber all dies Einwände werden mich nicht abhalten meinen fleischlosen Weg nun zu gehen.
Ich habe schon länger immer mal versucht vegetarisch zu leben, dann kam die Idee, nur 2 mal die Woche Fleisch und Wurst, jetzt ist jedoch bei mir der Schalter umgekippt !
Jetzt fehlt noch ein Bild zum Thema,
da will ich aber wenigstens Kühe zeigen, die zumindest draußen in der Natur ein zufriedenes Leben führen dürfen:

Foto Pixabay











    Kommentare

    Trillian As hat gesagt…
    Oh ja, da hast du dir einen schwierige Aufgabe gestellt. Ich denke, du kennst dich aufgrund der Diabetes sehr gut mit Ernährung aus und wirst die richtigen Nahrungsmittel finden.
    Schwabenfrau hat gesagt…
    Liebe Jutta,
    das geht nicht nur Kühen so, da gehören auch Schweine und alles andere Getier dazu.
    Die Menschen wollen doch grillen und da bietet sich doch Schweinefleisch bestens an.

    Ich habe nichts dagegen, wenn man Fleisch isst, aber bitte mit Maß und auch einer Haltung, die
    gut ist.
    Ich bin seit 40 Jahren Vegetarierin und esse auch keinen Fisch, das ist auch Fleisch.

    Veganen Käse lehne ich ab, das ist eine Sauerei, wie er hergestellt wird und ich trinke gerne auch mal Milch.
    Soja ist auch so eine Sache und gar nicht schön in der Herstellung.

    Ich habe einen Bauern kennengelernt, der hat sein Vieh auf der Wiese und geht mit dem Gewehr auf die Wiese streichelt die Kühe und erschießt sie.
    Darauf kommt das Tier zum Schlachthof. Diese Methode finde ich human. Wenn wir mit der Grillerei und dem vielen Fleischverzehr etwas mehr sparen, werden auch nicht mehr soviele Tiere getötet.

    Aber die wenigsten Menschen wollen doch auf ihre Fleischration verzichten.

    Liebe Grüße Eva
    Schwabenfrau hat gesagt…
    PS.
    Ich trage auch Lederschuhe und habe Lederhandtaschen. Da werdeich auch immer angemacht.
    Aber es ist das Leder von Tieren, die andere essen.
    Gebe es das nicht mehr, gut, dann würde das auch gehen müssen.
    Aber ich stehe dazu und weiss auch, dass für diese Schuhe usw. ein Tier sein Leben lassen mußte.
    Lieben Gruß Eva
    Nähbegeisterte hat gesagt…
    Deine Gedanken und deinen Wunsch nach Veränderung kann ich gut verstehen. Es gibt auch humane Arten des Schlachtens. Aber wenn ein Bauer von seinem Milchvieh nicht mehr leben kann und sich nur die Massentierhaltung sich lohnt ist doch wirklich was verkehrt. Warum brauchst du einen Ersatz? Ich esse einfach mehr Gemüse... 🐮

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀
    Ivonne hat gesagt…
    Hallo Jutta,
    ich finde deinen Entschluss sehr gut. Ich selbst bin keine Vegetarierin, esse gerne Fleisch ... aber nicht zum günstigsten Preis.
    Ich bin sehr froh, dass im Nachbarort ein Landwirt Hausschlachtung betreibt. Von der Weide direkt ins Schlachthaus. Dort kaufe ich mein Rindfleisch. Ich versuche meinen Konsum weiter zu reduzieren und einfach achtsam zu sein, wie die Tiere gelebt und wie sie gestorben sind.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg auf deinem Weg ... egal was andere sagen, du musst dich damit wohlfühlen.
    Lieben Gruß
    Ivonne
    Klärchen Marie hat gesagt…
    Liebe Jutta, es gab schon öfter diese Bilder. Kein Fleisch zu essen, damit änderst Du nichts, sondern schauen wo man es kauft und wo die Tiere human geschlachtet werden. Ich habe meinen Fleischkonsum eingeschränkt, Schweinefleisch kaum und viel Gemüse . Als Diabetikerin wirst Du ja wissen, das zur Zeit Bohnen sehr gut sind und geerntet werden. Die Massentierhaltung und der Billigkauf sind das Problem für die Tiere. Das kann man ändern.
    Bleibe gesund, herzlichst Klärchen
    Rumpelkammer hat gesagt…
    als Diabetikerin wäre es wirklich besser wenn du dich eiweißreich ernähren würdest
    Sojaprodukte sind problematisch und auch nicht so gesund wie sie vorgeben
    ich esse sehr wenig Fleisch muss ja auch nicht sein
    Milchprodukte schon
    Gemüse ist zum Sattessen da..
    Tomaten aus dem Garten ;)
    wenn man die Möglichkeit hat direkt beim Bauern einzukaufen sollte man es dort tun
    man unterstützt die " Kleinen " damit
    Mandelmilch (eigentlich ja Mandelwasser) hat leider auch eine schlechte Ökobillanz
    ich hatte letztens mal nachgeschaut weil so viele gegen Milch sprachen
    eine Mandel braucht 4 L Wasser und dass in eh schon wasserarmen Gebieten
    und die gesteigerte Nachfrage heizt das Ganze dann wieder an
    es beißt die Katze sich immer wieder in den Schwanz :(

    na.. du wirst schon etwas finden was zu deinen Essgewohnheiten passt
    (Topinambur ist z.B.sehr gut für Diabetiker)

    liebe Grüße
    Rosi