Der-Natur-Donnerstag "DND "



Das sind die Früchte eines
Feigenbaumes


Da diese Pflanze in einem Container gepflanzt ist, nehme ich an, dass sie zum überwintern in ein Treibhaus gestellt wir.
Ursprünglich gedeiht sie ja im Mittelmeerraum.
Hier steht sie in Bayreuth, in der Eremitage

Festgehalten für den






 

Kommentare

Lieselotte hat gesagt…
Liebe Jutta,
wie man an den Früchten des Feigenbaumes sehen kann ist das mediterrane Klima auch bei uns angekommen! Die Natur passt sich schnell den Gegebenheiten an.
Liebe Grüße zu dir
Lieselotte
Pia hat gesagt…
Oh, das ist aber ein mickriger Feigenbaum und die Früchte noch sehr grün. Unser Feigenbaum beschattet fast den ganzen Wintergarten und steht das ganze Jahr draussen, ist ja auch nicht in einem Topf gepflanzt. Die ersten Früchte sind schon recht weich und werden sicher bald geerntet.
L G Pia
Elke (Mainzauber) hat gesagt…
Liebe Jutta,
das wird wohl so sein. Aber es gibt auch die Bayernfeige, die schon seit vielen Jahren zumindest im Rhein-Main-Gebiet ganz gut gedeiht. Ich mag keine Feigen, sonst hätte ich vermutlich schon probiert, ob sie bei uns im Garten auch gedeihen würde.
Herzliche Grüße – Elke
Anonym hat gesagt…
Liebe Jutta,
Feigen so am Baum habe ich auch noch nie gesehen, hier bei uns sowieso nicht.
Liebe Grüße
Jutta
czoczo hat gesagt…
Liebe Jutta...
Da hast Du einen Tollen Baum gefunden .
Bin gespannt ob die Feigen Essbar werden in Deutschland
Tolle Beitrag
Liebe Grüße czoczo